Hinweise zur Sozialwahl bei der BARMER

Durch die von den Verwaltungsräten beider Kassen einstimmig beschlossene Fusion von BARMER GEK und Deutscher BKK entsteht zum 1. Januar 2017 die neue BARMER. Der Zusammenschluss beider Kassen hat auch Auswirkungen auf die Sozialwahl 2017. Aufgrund gesetzlich vorgegebener Fristen im Wahlkalender der Sozialwahl hat die Bundeswahlbeauftragte den Wahltag für die Mitglieder der BARMER auf einen späteren Wahltag, den 4. Oktober 2017, festgelegt.

Wer darf wählen

Fusionsbedingt verschiebt sich auch der Stichtag für das Wahlrecht der BARMER-Mitglieder. Wählen dürfen 2017 alle Mitglieder der BARMER, die am 1. Mai 2017 das 16. Lebensjahr vollendet haben.

Wann werden den BARMER-Mitgliedern die Wahlunterlagen zugestellt?

Die Wahlunterlagen werden Anfang September 2017 zugestellt.

Wann müssen die Wahlunterlagen bei der BARMER eingegangen sein?

Spätestens am 4. Oktober 2017 müssen die Wahlbriefe mit den ausgefüllten Stimmzetteln bei der BARMER vorliegen. Wichtig: Es gilt der Tag des Posteingangs, nicht der des Poststempels.

Wann und wie wird das Wahlergebnis für die BARMER festgestellt?

Nach dem 4. Oktober 2017 beginnt die Ermittlung des Wahlergebnisses. Spätestens nach zwei Wochen sind alle Stimmen ausgezählt.

Wo können sich BARMER-Versicherte über das Wahlergebnis informieren?

Sobald das Wahlergebnis feststeht, wird es unter anderem auf der BARMER-Website vorgestellt (www.barmer.de/selbstverwaltung). Darüber hinaus wird das Wahlergebnis im BARMER-Mitgliedermagazin veröffentlicht.